Spielmodus

Spielmodus – 23. FINOW-Cup 2017

Durchführung:
Gespielt wird zunächst eine Vorrunde in acht Gruppen (A bis H) mit je 6 Mannschaften (Sonnabend, 24.06.2017). Die Gruppen A bis D spielen am Vormittag und die Gruppen E bis H am Nachmittag.

Am Sonntag, dem 25.06.2017, finden in drei Blöcken „Achtelfinalspiele“ statt, an die sich jeweils die Final-, Platzierungs- und Trostrunde anschließen. Die Mannschaften, die in ihren Vorrundengruppen die Plätze 1 und 2 belegen, qualifizieren sich für das 1. Achtelfinale und spielen danach in der Finalrunde um die Plätze 1 bis 16 des Finow-Cups.

Der Dritt- und Viertplatzierte jeder Vorrundengruppe zieht in das 2. Achtelfinale ein und spielt anschließend in der Platzierungsrunde um die Plätze 17 bis 32. Die Fünft- und Sechstplatzierten der Vorrundengruppen stehen am Sonntag im 3. Achtelfinale und spielen anschließend in der Trostrunde die Plätze 33 bis 48 aus.

Entsprechend den allgemein üblichen Regeln wird ab dem jeweiligen Achtelfinale und in der sich anschließenden Final-, Platzierungs- und Trostrunde im k.o.-System gespielt. Allerdings scheiden die Verlierer nicht aus, sondern spielen analog zum „echten“ Viertelfinale mit den jeweiligen anderen Verlierern weiter um die Plätze. Dadurch bestreiten alle teilnehmenden Mannschaften am Sonntag vier Spiele. Hierzu sollte auch der Spielplan genau studiert werden.

Besonders hinweisen möchten wir auf die Tatsache, dass die im Spielplan angegebenen Anstoßzeiten auf Grund eventueller 9-Meter-Schießen geringfügig abweichen können. Im Interesse eines zügigen Ablaufs wird darum gebeten, dass sich die Mannschaften stets etwas früher für das jeweilige Spiel bereithalten.
Für alle Spiele des Finow-Cups ist eine Spielzeit von 15 Minuten ohne Seitenwechsel festgelegt.

Platzierung in den Vorrundengruppen:
Für die Platzierung entscheiden in der angegebenen Reihenfolge:

Spiele der Final-, Platzierungs- und Trostrunde:
Da bei den Spielen am Sonntag stets ein Sieger ermittelt werden muss, findet im Falle des Gleichstandes nach der regulären Spielzeit sofort ein Strafstoßschießen. Dazu treten pro Mannschaft 3 Schützen an. Sollte nach diesen drei Schützen noch keine Entscheidung gefallen sein wird das Neunmeterschießen mit denselben Schützen und in derselben Reihenfolge bis zur Entscheidung fortgesetzt.
Lediglich das Endspiel wird einmalig um 5 Minuten verlängert, bevor auch hier ggf. eine Entscheidung durch Strafstoßschießen herbeigeführt wird.

Spielberechtigt: Spieler mit einem gültigen Spielerpass Stichtag 01.01.2004 und jünger.
Spielerliste: Alle Spieler sind einzutragen und spielen das gesamte Turnier mit der gleichen Rückennummer.
Spielstärke: 1 Torwart und 7 Feldspieler – es kann beliebig ein- und ausgewechselt werden.
Spielzeit: 1 x 15 Minuten (ohne Seitenwechsel)
Spielfeld: Kleinfeld (Tore: 5 x 2 Meter)
Regeln: Es wird ohne Abseits, jedoch mit Rückpassregel gespielt. Weitere Hinweise werden vor Turnierbeginn durch die Schiedsrichter gegeben.
Zeitstrafe: 2 Minuten
Proteste: Bei der Turnierleitung können Einsprüche vorgetragen werden. Die Entscheidung der Turnierleitung zu eventuellen Protesten ist endgültig.
Auszeichnung: Der Turniersieger erhält den Wanderpokal. Außerdem bekommen die Teams auf Platz 1 bis 4 einen Pokal entsprechend ihrer Platzierung sowie Medaillen, alle übrigen Mannschaften erhalten einen Erinnerungspokal. Die vier besten Mannschaften erhalten zusätzlich Siegprämien (in der Höhe des Betrages gestaffelt).
Jede teilnehmende Mannschaft kann darüber hinaus eine Urkunde und ein Mannschaftsfoto mit nach Hause nehmen.
Die 3 besten Spieler und 2 besten Torhüter werden mit einem Sonderpokal geehrt.

  • Artikel Archiv
  • Meta
  • Gefällt Mir